Was ist der Unterschied zwischen CIP und SIP?
Was ist der Unterschied zwischen CIP und SIP?
Anonim

Die SCHLUCK Prozess, auch „Steam-In-Place“genannt, ist eine Erweiterung des CIP Prozess durch eine zusätzliche Sterilisation, ohne dass die Anlage und das Messgerät demontiert werden müssen1. Die Sterilisation hygienekritischer Prozesse erfolgt am Ende der eigentlichen CIP Prozess.

Was ist hiervon CIP und SIP in der Pharmazie?

Sauber vor Ort (CIP) und Sterilisation-in-Place (SCHLUCK) Systeme. Reinigung an Ort und Stelle (CIP) und Sterilisation-in-Place (SCHLUCK) sind Anlagen zur automatischen Reinigung und Desinfektion ohne größere Demontage- und Montagearbeiten.

Anschließend stellt sich die Frage, was ist ein CIP-System? Sauber vor Ort (CIP) ist ein Verfahren zur Reinigung der Innenflächen von Rohren, Behältern, Prozessausrüstung, Filtern und zugehörigen Armaturen ohne Demontage. CIP begann als manuelle Übung mit Ausgleichsbehälter, Kreiselpumpe und Anschluss an die System gereinigt wird.

Was ist dementsprechend CIP in der Pharmazie?

Reinigung an Ort und Stelle (CIP) gibt es seit ungefähr 50 Jahren und wird häufig in hygienekritischen Industrien wie Lebensmittel, Getränke und. verwendet Pharmazeutik, um eine Vielzahl von Pflanzen zu reinigen. CIP bezeichnet die Verwendung einer Mischung aus Chemikalien, Wärme und Wasser zur Reinigung von Maschinen, Behältern oder Rohrleitungen ohne Demontage von Anlagen.

Was ist ein Sterilisationsort?

Sterilisation vor Ort bezieht sich auf Sterilisation von Produktionsanlagen ohne vorherige Demontage. Sterilisation erfolgt in der Regel mit überhitztem Dampf. SIP-Systeme werden in Bereichen eingesetzt, in denen die Keimreduktion eine entscheidende Rolle spielt. Beispiele sind die Biotechnologie oder die Lebensmittelindustrie.

Beliebt nach Thema