Wie viele Schwarzschwanz-Präriehunde gibt es noch auf der Welt?
Wie viele Schwarzschwanz-Präriehunde gibt es noch auf der Welt?
Anonim

10-20 Millionen

Warum ist der Schwarzschwanz-Präriehund außerdem gefährdet?

Die Schwarz-Füßiges Frettchen ist ein eidgenössisch gelistetes gefährdet Arten, von denen abhängig ist Präriehunde als Nahrungsquelle und nutzt seine Höhlen als Unterschlupf. Alle Aktionen, die töten Präriehunde oder ihren Lebensraum zu verändern, könnte schädlich sein für Schwarz-Füßige Frettchen besetzen die Betroffenen Präriehund Städte.

Wo findet man auch Schwarzschwanz-Präriehunde? Schwarz-angebundene Präriehunde sind gefunden auf den Great Plains östlich der Rocky Mountains von Saskatchewan bis Sonora und Chihuahua in Mexiko. Präriehund Lebensräume sind traditionell trockenes, flaches, spärlich bewachsenes Grasland.

Wie groß ist ein Schwarzschwanz-Präriehund?

29 cm Erwachsener

Wie lange können Präriehunde leben?

Die Lebensdauer des Schwarzschwanz-Präriehundes in freier Wildbahn ist unbekannt, aber Männer, die älter als 3 Jahre sind, weisen eine hohe Sterblichkeit auf. Weibchen können länger leben als Männchen. Laut Hoogland und anderen beträgt die Lebensdauer ca. 5 Jahre für Männer und 7 Jahre für Frauen.

Beliebt nach Thema